Lerncoaching


Lerncoaching heißt Lernbegleitung.

Jeder Schüler und jede Schülerin wird von einem Lerncoach betreut. Lerncoachs sind meist die Klassenlehrer. Der Lerncoach berät die Schüler regelmäßig in ihrer individuellen Lernentwicklung sowie in allen Fragen, die im Zusammenhang mit dem Lernen stehen, wie z. B. beim Aufbau personaler Kompetenzen wie Selbstdisziplin, Selbstreflexion oder Übernahme von Verantwortung für das eigene Lernen.

Außerdem geht es beim Lerncoaching auch um die sozialen Kompetenzen der Schüler, wie z. B. der Einhaltung von Regeln, Unterstützung anderer beim Lernen oder Übernahme von Aufgaben für die Gemeinschaft. Der/die SchülerIn reflektiert im Lerncoaching-Gespräch die eigene Entwicklung. Ziele, die Schüler und Lerncoachs vereinbart haben, werden dabei überprüft, überdacht und evtl. neu festgelegt.

Die Ergebnisse jedes Lerncoaching-Gesprächs werden im Lerntagebuch festgehalten.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.