Kompetenzanalyse Klasse 8

Mit der Kompetenzanalyse “Profil AC” wollen wir Jugendliche in ihrer Berufs- und Bildungswegeplanung fördern. AC steht für Assessment Center, also für ein Verfahren, das Verhaltensleistungen untersucht. Dafür stehen in Klasse 8 zwei Wochenstunden zur Verfügung. Wer als Schüler das “AC” durchlaufen hat, kann in folgenden Bereichen besser gefördert werden:

  • bei der Entfaltung von Stärken,
  • auf dem Weg in eine selbstständige Zukunft,
  • beim Erlernen der notwendigen Fertigkeiten um in einer Ausbildung besser bestehen können,
  • bei der Wahl des passenden Berufes.

Bei der Bearbeitung verschiedener Aufgaben werden die Schüler von einem Lehrerteam beobachtet. Im Anschluss daran werden ihre Leistungen eingeschätzt. Manche Tests werden am Computer gemacht. Um ein abgerundetes Bild zu bekommen, schätzen die Schüler ihre Leistungen auch selbst ein und geben sich eine Bewertung. Aus diesen drei Quellen, der Einschätzung des Lehrerteams, dem Ergebnis der Tests am Computer und der Selbsteinschätzung, wird für jede Schülerin und jeden Schüler ein persönliches Kompetenzprofil erstellt. Mit ihm erhalten die einzelnen Schüler eine Rückmeldung zu ihren Stärken und sie sehen, wie sie sich selbst einschätzen und wie sie von den Lehrkräften eingeschätzt werden.

Fördern und Fordern

Diese Seite wird nicht mehr aktualisiert, bitte gehen Sie auf unsere neue Homepage www.gms-srv.de


Jede Schülerin und jeder Schüler stellt sich uns als eine ganz besondere Persönlichkeit mit individuellen Fähigkeiten, Stärken und Schwächen dar. Wir geben allen die Chance, ihre Fähigkeiten, Interessen und Begabungen weiter zu entwickeln.

 

Das Fördern und Fordern unserer Schüler und Schülerinnen geschieht besonders durch das Individuelle Lernen. Durch die Anpassung

  • des Unterrichtsstoffs (niveaudifferenziert),
  • der Unterrichtsmethoden (gemeinsam, kooperativ, einzeln, etc.)
  • und der Unterrichtstruktur (Frontalunterricht, BEA-Stunden, Lerngruppenbildung, etc.)

wird das Lernen stärker als bisher auf den einzelnen Schüler zugeschnitten. Je nach personeller und organisatorischer Möglichkeit werden darüber hinaus AGs und weitere Projekte angeboten, die das individuelle Potenzial unserer Schüler fördern und entwickeln.

 

Beispiele hierfür sind

  • zusätzliche Lernzeiten in Randstunden und am Freitagnachmittag
  • die Berufsorientierung für Schüler ab Klasse 8
  • die DAZ-Förderung (Deutsch als Zweitsprache)
  • LRS-Förderstunden für Schülerinnen und Schüler mit besonderen Schwierigkeiten bei der Rechtschreibung und beim Lesen. Hier erwerben die Kinder zunächst grundlegende Rechtschreibstrategien und werden anschließend ihren individuellen Fehlerschwerpunkten entsprechend gefördert.
  • Matheförderung
  • Englischförderung

Die Förderung ist an unserer Schule hauptsächlich in den Schulvormittag integriert, um den Schultag unserer Schülerinnen und Schüler nicht unnötig zu verlängern.